Bollard

Bollard
Poller kennt ihr sicherlich, das sind diese grauen, vielleicht so fünfzig Zentimeter hohe, kleine Pfeiler aus Metall, Holz oder Beton. Welche eingebaut werden, um das Befahren oder Beparken von Bereichen wie Gehwegen, Radwegen oder Fußgängerzonen zu verhindern. Mein Auto durfte noch keine Bekanntschaft mit diesen Poller schließen, das meines Vaters schon und die Stimmung war dann nicht gerade rosig. Aber das ist nicht das Thema. Heute geht es vielmehr um ein Konzept, welches die Weiterentwicklung der klassischen Poller zeigen soll: den Bollard von Gerhardt Kellermann.

Dabei ist der Bollard ein Konzept, welcher Design, Funktion und Style in einem Objekt vereint. Gedacht ist es, dass mehrere Bollard am Rand von Geh- oder Fahrradwegen platziert werden. Dabei wird das längliche Loch in der Mitte des Bollard mit LEDs beleuchtet. Hierdurch entsteht einerseits eine stimmungsvolle Beleuchtung, andererseits sorgt es Nachts für die nötige Sicht. Die LEDs im Inneren können gezielt angesteuert werden und ermöglichen somit einen direkten Einfluss auf das Lichtbild einer Stadt. Schaut euch am besten die verschiedenen Lichtmodi auf der Webseite von Gerhardt Kellermann an.

Copyright, Design und Fotos: Gerhardt Kellermann
Via: Stilsucht

0 Antworten

Hinterlasse hier einen Kommentar:

Du willst Deine Meinung zu diesem Beitrag loswerden? Dann raus damit …
Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>